Ein weiteres Highlight des Museums ist die Radiosammlung unter der Überschrift ‘Radio  kurios’. Waren bis Anfang der 60er Jahre Radios ausschliesslich als technische Geräte oder  Möbelstücke mit technischem Inhalt bekannt, tauchten plötzlich Geräte auf, die vom  Äusseren nicht mehr unbedingt als Rundfunkempfänger zu erkennen waren. Die  Herstellung kurioser Formen wurde durch die Transistortechnik und die verbesserte  Kunststoffverarbeitung begünstigt. Die farbigen und z.T. bizarren Geräte wurden als billige  Massenware auf den Markt geworfen (und später auch zu Werbezwecken benutzt). So  schnell wie sie auftauchten, verschwanden viele Geräte auch wieder. Deshalb sind frühe  Formen dieser kleinen Radios sehr selten geworden.  Die Sammlung dieser Geräte ist dem Förderverein vor über 20 Jahren von dem  Düsseldorfer Lehrer Werner Wenz als Spende übergeben worden. Inzwischen besteht die  Ausstellung aus über 400 dieser kuriosen Radios und wächst hoffentlich stetig weiter. 
© Internationales Radiomuseum Hans Necker 2011  (rl)
Öffnungszeiten: Di, Do, Sa und So 14:30 bis 17:00 Uhr Vom 1. November bis Ende Februar nur Sa und So. Für andere Termine rufen Sie uns bitte an.
Internationales Radiomuseum Hans Necker Bahnhofstrasse 33 57334 Bad Laasphe Tel.: 02752 9798